<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1375502069172378&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Willkommen im ABIBLOG

Wie Schweißtraktoren die Arbeit des Schweißers erleichtern

von Thomas Scherer verfasst am 26.03.2020 05:19:04

Die beiden fünf Meter langen Schienenteile liegen wie zwei unendlich lange Bahnen auf dem Hallenboden. Dem Schweißer ist klar, was das bedeutet: Hocken, knien, bücken, immer wieder absetzen und nachrutschen. Und am Ende Nacharbeit hier und da, weil eine solch lange manuell geschweißte Naht nie eine gleichbleibend hohe Qualität hat. Das ständige Absetzen und wieder Losschweißen macht manch unschönen Wulst. Rücken, Schultern und Arme müssen zwischendurch gelockert werden. Gegen Ende werden nicht nur die Schmerzen größer, auch die Schweißnaht selbst sieht nicht mehr so schön aus wie auf dem ersten Meter. Mit diesem »Kino im Kopf« sieht der Schweißer seinen Schichtleiter auf sich zukommen. Der trägt an einem Griff ein Gerät mit vier Rädern – einen Schweißtraktor. Mit wenigen Handgriffen ist der auf dem Werkstück in Position gebracht, das Startkabel an die Stromquelle angepasst und der Schweißbrenner eingespannt. Dann werden die Parameter eingestellt und los geht’s.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Hard Automation

Vorschriften und Schutzmaßnahmen zur Schweißrauchabsaugung

von André Faber verfasst am 13.03.2020 12:48:32

Schweißen ohne Absaugung ist ein No-Go

Es ist gar kein seltenes Bild: Schweißer sitzen oder stehen nah an ihrem Werkstück, den Kopf mit Rauchgasen umhüllt. Die Entstehung von Schweißrauch lässt sich nicht verhindern, denn er gehört zu jedem thermischen Fügeprozess dazu. Je nach bearbeitetem Material enthält dieser jedoch gesundheitsschädliche Partikel, die mit dem Thermikstrom nach oben getragen werden, meist am Kopf des Schweißers vorbei. Wird viel und lange geschweißt, verteilen sich diese Partikel in der gesamten Umgebungsluft. Das bedeutet, dass nicht nur der Schweißer selbst, sondern auch alle anderen Kollegen mit ihm in der Halle dem Schweißrauch unmittelbar ausgesetzt sind. Das ist ein absolutes No-Go! Glücklicherweise hat der Gesetzgeber entsprechende Vorschriften zur Schweißrauchabsaugung veröffentlicht.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gesundheit & Sicherheit

Häufig gestellte Fragen zum TH6D Nahtführungssensor

von Grecia Rubio verfasst am 06.03.2020 08:55:57

Wie oft müssen Sie eine Schweißaufgabe wegen eines Schweißfehlers wiederholen?

Wie viel Zeit verlieren Sie durch die Unterbrechung der Produktion, um diese Fehler zu beheben?

Der Schlüssel zu einem effizienten Fertigungsprozess ist der Einsatz von Zeit und Ressourcen (sowohl menschlich als auch materiell). Dies macht Systeme und Technologien, mit denen Sie effizienter arbeiten können, zu einer der wichtigsten Investitionen, die Sie tätigen können.

Lassen Sie uns speziell über Nahtführungsssensoren sprechen, insbesondere den TH6D, der sich durch Universalität, Präzision und Widerstandsfähigkeit auszeichnet.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Trends & Technik, Optische Nahtführung

Welches Schweißrauch-Absauggerät ist das richtige?

von André Faber verfasst am 14.02.2020 05:52:47

Schweißrauch-Absauggeräte beim Schutzgasschweißen rücken immer mehr in den Fokus von Unternehmen. Und das ist auch gut so. Beim Angebot an Schweißrauch-Absauggeräten halten es viele wie bei der Auswahl anderer technischer Geräte wie zum Beispiel dem Fernseher oder dem Notebook: Die technischen Daten werden sprichwörtlich nebeneinandergelegt und direkt verglichen. Das können Sie mit unseren mobilen Schweißrauch-Absauggeräten der xFUME VAC-Serie genauso machen!

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Rauchgasabsaugung

Mobile Schweißrauchabsaugung – Der clevere Arbeitsschutz für Schweißer

von André Faber verfasst am 31.01.2020 07:13:00

Es knistert. Es flackert. Schweißrauch liegt in der Luft. Schweißer mit persönlicher Schutzausrüstung für Augen und Körper sind hochkonzentriert zugange. Jeder mit dem Bestreben, die perfekte Schweißnaht zu produzieren. Dazu braucht es Schweißbrenner, die gut in der Hand liegen und den Schweißer nicht unnötig schnell ermüden lassen. Und es braucht eine ordentliche Rauchabsaugung, die den Schweißer vor den gesundheitsgefährdenden und zum Teil krebserregenden Rauchgasen schützt, die beim Schweißprozess entstehen. Arbeitsschutzvorschriften werden dahingehend immer strenger. Was kann man tun, um seine Schweißer zu schützen, ohne gleich horrende Summen für die Installation einer Absauganlage zu investieren? Die Lösung: mobile Schweißrauchabsaugung.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gesundheit & Sicherheit

BINZEL BASICS: Rauchgasabsaugung direkt an der Quelle

von Danny Seddon verfasst am 20.11.2019 10:47:19

Bei jeder Schweißaufgabe entstehen Dämpfe oder Rauch, die beim Einatmen gefährlich sein können. Ob ihr nun Baustahl oder Edelstahl schweißen, es gibt nur eine effektive Lösung für maximalen Gesundheitsschutz: Rauchgasabsaugung an der Quelle!

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gesundheit & Sicherheit

So reduzieren Sie Gesundheitsbelastung beim Schweißen

von André Faber verfasst am 14.10.2019 07:31:02

Mit der neuen xFUME VAC-Serie machen wir gesundheitsschädlichem Schweißrauch den Garaus

Lichtbogen neben Lichtbogen, es knistert und knackt, es »riecht« nach Schweißarbeiten. Wo geschweißt wird, entstehen gesundheitsschädliche Gase. Gute Luftqualität und eine Regulierung der Rauchgasabsaugung stellt eine wachsende Herausforderung für jeden dar, der mit Schweißen zu tu hat. Doch nicht nur der Schweißer selbst ist diesen Rauchgasen ausgesetzt, auch der Kollege mit dem Gabelstapler, der gerade an einem Schweißarbeitsplatz vorbeifährt, muss diese einatmen. Das geht auf Kosten der Gesundheit und kann sogar dauerhafte Schäden hervorrufen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gesundheit & Sicherheit

Gesundes Schweißen: Schutz vor giftigen Gasen im Schweißrauch

von Katharina Röschegg verfasst am 11.10.2019 10:19:06

Schweißen birgt Gefahren. Das weiß jeder, der in der Branche aktiv ist. Diese Gefahren zu minimieren und Schweißprozesse sicherer zu gestalten, hilft dem Schweißer, gesund zu bleiben und seine Arbeitskraft lange zu erhalten. Dafür gibt es einige hilfreiche Tipps, die es zu beachten lohnt. Mit unserer neuen Blog-Serie Gesundes Schweißen wollen wir in nächster Zeit regelmäßig über dieses Thema informieren.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gesundheit & Sicherheit

Innovativ, übersichtlich, informativ – erster Onlineshop von ABICOR BINZEL in Österreich geht live

von Georg Höll verfasst am 01.10.2019 04:40:18

Ab sofort bequem von überall und zu jeder Zeit das passende Schweißequipment für Ihre Schweißaufgabe online bestellen. Ganz gleich ob noch abends in der Firma, zum Feierabend bei Arbeiten an der Seilbahn oder mal kurz zwischendurch. Der neue ABICOR BINZEL Onlineshop kommt so übersichtlich daher, dass Sie nicht nur sehr schnell das gewünschte Produkt finden. Sie bekommen auch überall jede Menge wertvolle Infos und Tipps rund ums Schweißen und Schneiden. Das gab es bisher so noch nicht in einem Onlineshop für Schweiß- und Schneidtechnik.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Trends & Technik

Gesundes Schweißen: Die richtige Haltung macht den Unterschied

von Barbara Heuser verfasst am 27.09.2019 04:35:03

Schweißen ist eine anspruchsvolle Arbeit. Hitze, Schweißrauch und oftmals schlechte Zugänglichkeit bei vielen Schweißnähten gehören zum Alltag eines jeden Schweißers. Wenn dieser am Ende des Tages nach Hause geht, sind nicht selten Schulterschmerzen, Rückenschmerzen oder Verspannungen seine ständigen Begleiter.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gesundheit & Sicherheit