Willkommen im ABIBLOG

Metall beizen – welche Behandlung ist die beste?

von Prof. Emil Schubert verfasst am 16.09.2022 04:42:22

Schön gearbeitete Geländer und Treppenaufgänge aus Edelstahl, Hochglanz-Küchenfronten oder Gebäudefassaden, die schon von Ferne in der Sonne glänzen, sind schon ein echter Hingucker. Damit ein Metall zu einem sehenswerten Endprodukt wird, muss die Oberfläche entsprechend behandelt werden. In der Metallbearbeitung wird dazu neben Schleifen, Bürsten oder Strahlen überwiegend Beizen eingesetzt. Hierfür gibt es unterschiedliche Ansätze, je nach Anforderung im Produktionsprozess.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißchemie

Standzeiten bei Schweißrobotern optimieren

von Prof. Emil Schubert verfasst am 02.08.2022 07:53:42

In den beiden vorherigen Blogs zum Thema, wie man Stillstandszeiten bei Schweißrobotern verringern kann, lag der Fokus auf dem Roboterbrenner und dessen Verschleißteilen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweissautomatisierung

Stillstandszeiten durch Verschleißteile beim Roboterschweißen

von Prof. Emil Schubert verfasst am 24.06.2022 07:14:19

In unserem ersten Blog zum Thema, wie man Stillstandszeiten bei Schweißroboter-Anlagen verringern kann, lag der Schwerpunkt auf dem Roboterbrenner. Wir sind auf die richtige Auswahl des Roboterschweißbrenners eingegangen, die Brennerleistung, die Brennergeometrie und haben herausgestellt, dass das alles ohne eine »saubere« Programmierung nicht funktioniert.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweissautomatisierung

Stillstandszeiten bei Schweißrobotern vermeiden bzw. reduzieren

von Prof. Emil Schubert verfasst am 03.06.2022 10:50:31

Wo es um hohe Stückzahlen, Kosten- und Zeitdruck geht, leisten Schweißroboter wertvolle Hilfe. Mit ihnen erreicht man gleichbleibende Qualität in kürzester Zeit. Die Produktivität in der Automatisierung bzw. Robotik hängt jedoch auch maßgeblich davon ab, wie oft und wie lange ein Schweißroboter stillsteht, weil er neu bestückt, nach einem Crash wieder eingerichtet oder generell gewartet werden muss. Jede Sekunde Ausfallzeit zählt und kostet Geld. Und es lässt sich nicht pauschalisieren, wem Stillstandszeiten in der Produktion mehr weh tun: dem Konzern mit großen Roboterproduktionsstraßen oder dem kleinen Mittelständler, der nur einen Schweißroboter in Betrieb hat. Ein Schweißroboter in der Industrie muss möglichst störungsfrei funktionieren – und dabei hilft das richtige Equipment in der Produktion bzw. im Unternehmen. Erfahren Sie hier, wie Sie Stillstandszeiten bei Schweißrobotern verringern können.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweissautomatisierung

Schutzgasschweißen-Einstellungen: so einfach geht’s

von Leonardo Cropanese verfasst am 08.03.2022 05:44:15

Das Ventil an der Gasflasche wird aufgedreht. Möglichst weit, damit genügend Gas fließt und für eine sichere Schutzgasabdeckung sorgt. Schließlich soll die Schweißnaht eine gute Qualität haben und außerdem … Gas ist immer da. Auf diese Weise strömt Tag für Tag Liter um Liter Schweißschutzgas völlig überflüssig aus der Gasflasche in die Umgebung und damit in die Umwelt. Den Gashersteller mag ein hoher Gaskonsum seiner Kunden auf den ersten Blick freuen, das Bankkonto des produzierenden Unternehmens und die Umwelt dagegen nicht. Dabei ist es so einfach, durch die richtige Gaseinstellung beim Schutzgasschweißen den Gasverbrauch zu senken – und zwar beim Roboterschweißen genauso wie beim Handschweißen. Ja genau: Handschweißer können auch die exakt passende Menge an Schutzgas automatisch zuführen lassen. Und das völlig ohne Druckminderer für Schutzgas.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gasmanagement

Praxis-Tipps Schweißen: »Welche Gasdüsen für MAG-Schweißen?«

von Prof. Emil Schubert verfasst am 15.11.2021 07:24:04

Was Sie über Gasdüsen für MIG/MAG-Brenner wissen müssen

Beim Schweißen mit dem MIG/MAG-Prozess geht’s heiß her und Mensch wie Material werden an ihre Belastungsgrenze gebracht – nicht selten sogar darüber hinaus. Umso wichtiger ist es, mit gutem Handwerkszeug zu arbeiten, allem voran der Schweißbrenner mit seinen Verschleißteilen. Letztere sind es, die ganz nah am Prozess sind und Wärme und Schweißspritzern möglichst lange Paroli bieten müssen. Speziell die Gasdüse, die über ihre eigentliche Aufgabe hinaus gerne auch mal als Hammer zweckentfremdet wird.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: MIG/MAG-Schweißen

Ist Alu-Schweißen giftig?

von Jörg Reips verfasst am 13.09.2021 12:12:52

Beim Schweißen von Aluminium entstehen wie bei allen anderen schweißbaren Metallen und Metalllegierungen Emissionen in Form von Verbrennungs- und Verdampfungsrückständen.

Welche Schutzmaßnahmen sind hier geeignet und ist Alu-Schweißen giftig?

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißrauchabsaugung, Aluminium schweißen

Die häufigsten Fragen zum Gas-Management-System EWR 2

von Scott Huber verfasst am 16.08.2021 09:48:50

Als die erste Version des EWR veröffentlicht wurde, erreichten uns viele Fragen zur Leistung und den Funktionen des Geräts und wie genau es den Schutzgasfluss steuert bzw. „managt“.

Nachdem nun die Nachfolgeversion 2.0 des EWR - das EWR 2/EWR 2 Net – auf dem Markt ist, möchten wir einige der häufig gestellten Fragen aufgreifen, die wir zum ursprünglichen EWR erhalten haben, und sie für die aktuelle Generation des Gas-Management-Systems aktualisieren.

Kommentare: 2 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gasmanagement

Die 11 häufigsten Fragen zur Schweißrauchabsaugung

von André Faber verfasst am 10.08.2021 09:35:13

Beim Thema Schweißrauchabsaugung stößt man immer wieder auf dieselben Fragen. Oft geht es dabei um Leistung, Gewicht oder Handling von Schweißrauch-Absaugbrennern, aber auch die Lebensdauer von Schweißrauchfiltern bei Absauggeräten oder die richtige Volumenstromregelung sind ein wiederkehrendes Thema.

Da Schweißrauch giftig ist und daher die Absaugung von Schweißrauch zum Schutz der Mitarbeiter Pflicht sein sollte, beantworten wir für Sie die häufigsten Fragen rund um das Thema Schweißrauchabsaugung und räumen mit gängigen Vorurteilen und Bedenken auf, damit Sie die optimale Lösung für sich und Ihre Schweißer finden können.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißrauchabsaugung

Schweißrauchabsaugung beim Schweißroboter – Nur Nice-to-have?

von André Faber verfasst am 13.07.2021 07:00:00

Dass der Schweißer nah am Prozess ist und deshalb ohne Schweißrauchabsaugung vollkommen den gefährlichen Gasen im Schweißrauch ausgesetzt wäre, ist keine Überraschung. Wie sieht es aber bei der Nutzung eines Schweißroboters aus? Müssen ähnliche Vorkehrungen wie beim manuellen Schweißen getroffen werden? Genau wie beim Handschweißen sollten die Gefahren von Schweißrauch nicht unterschätzt werden.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Roboterschweißen, Schweißrauchabsaugung

Schweißspritzer-Ursache: MSG-Schweißen und Lichtbögen

von Prof. Emil Schubert verfasst am 06.07.2021 09:21:58

Das Metall-Schutzgas-Schweißverfahren – abgekürzt auch MSG-Schweißen oder MIG/MAG-Schweißen genannt – ist mit Abstand das in der Schweißtechnik am häufigsten angewandte und am weitesten verbreitete Schweißverfahren. Auf der Suche nach der Schweißspritzer-Ursache landet man bei diesem Verfahren einen sprichwörtlichen Volltreffer. Während beim WIG-Schweißen und Plasmaschweißen nahezu keine Schweißspritzer entstehen, geht MSG-Schweißen nie ganz ohne Spritzerbildung einher. Dabei mag die Frage entstehen, warum man nicht generell WIG- oder Plasmaschweißen anwendet, wenn man Schweißspritzer so weit wie möglich vermeiden möchte. Für die Antwort hierauf muss man ein wenig tiefer in den Prozess des MIG/MAG-Schweißens eintauchen und sich die Schweißspritzer-Ursache genauer anschauen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißchemie

Schweißtrennmittel: unschlagbar, (un)brennbar?

von Florian Görlitz verfasst am 01.06.2021 04:58:41

Brennbare vs. nicht brennbare Schweißtrennsprays

Wo geschweißt wird, entstehen auch Schweißspritzer. Beim MIG-Schweißen und MAG-Schweißen ist die Spritzerbildung besonders stark. Zwar ist es möglich, bei diesen Verfahren die Bildung von Schweißspritzern durch Prozessoptimierung zu reduzieren, doch lässt es sich niemals ganz vermeiden. Da Schweißspritzer teilweise festbrennen, bedarf es einer guten Vorbereitung, denn sie finden sich praktisch überall: am und im Frontend des Brenners mit Gasdüse, an Stromdüse und Düsenstock, auf dem Werkstück sowie auf dem Spannelement, sofern eines eingesetzt wird. Mit dem Einsatz eines gut sprühbaren Schweißtrennmittels, das für alle Bereiche geeignet ist, lässt sich jedoch das Gros der Spritzer fernhalten oder leicht wieder entfernen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißchemie, Schweißtrennmittel

Schweißrauch-Absaugbrenner: diese 5 Fehler sollten Sie vermeiden

von André Faber verfasst am 20.05.2021 10:57:20

Schädlichen Schweißrauch absaugen sollte allein aus gesundheitlichen Aspekten in jedem produzierenden Unternehmen Standard sein. Viele setzen für die Absaugung auf große Absaugsysteme, die die gesamte Hallenluft innerhalb kürzester Zeit komplett austauschen. Effizienter und weitaus günstiger als solche großen Abluft-Filtersysteme sind Absauggeräte, an die man entsprechende Absaugbrenner zur Punktabsaugung anschließen kann. Mit den Schweißrauch-Absaugbrennern RAB GRIP und RAB GRIP HE 2 von ABICOR BINZEL ist Schweißrauchabsaugung ein Leichtes.

Kommentare: 1 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißrauchabsaugung

Vorteile und Unterschiede nicht brennbarer Schweißtrennmittel

von Florian Görlitz verfasst am 04.05.2021 09:02:12

Ob Schweißschutzspray, Schweißschutzpaste oder Emulsion: Trennmittel fürs Schweißen gibt es in vielen Varianten auf dem Markt – für den Einsatz am Schweißbrenner, am Werkstück oder sogar für beides.

Sie alle dienen dazu, zeitaufwendige Nacharbeiten durch das Entfernen von Schweißspritzern am Werkstück zu vermeiden, Stillstandzeiten durch häufige Verschleißteilwechsel zu reduzieren wie auch dafür zu sorgen, dass dem Schweißprozess dienende Werkzeuge wie Spannvorrichtungen stets voll einsatzbereit bleiben.

Welche Rolle spielt es dabei, ob ein Schweißtrennmittel brennbar oder nicht brennbar ist? Und sind alle nicht brennbaren Trennmittel gleich gut?

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißchemie, Schweißtrennmittel

Aluminiumschweißen mit einem Cobot - geht das?

von Alberto Haun verfasst am 20.04.2021 07:34:58

7 Praxis-Tipps für eine schöne Schweißnaht

Keine Frage: Aluminiumschweißen ist die Königsklasse des Schweißens. Worauf man als produzierendes Unternehmen beim Handschweißen von Aluminium generell achten sollte, haben wir in einem vorherigen Blog ausführlich erläutert. Doch was tun, wenn die Stückzahlen so hoch sind, dass sie von einem Schweißer allein nicht mehr bewältigt werden können? Wenn das Einstellen eines zusätzlichen Schweißers für das Aluminiumschweißen keine Option ist oder sich einfach keine geeignete Fachkraft findet? Kann man Aluminium in der Industrie eventuell auch mit einem Cobot schweißen – also einem kollaborierenden Roboter – oder ist es zu schwierig, einen Cobot so zu programmieren, dass das Ergebnis genauso gut wird wie beim Handschweißen von Aluminium?

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweissautomatisierung

4 Dinge, die man vor dem automatisierten WIG-Schweißen beachten sollte

von Jörg Reips verfasst am 22.03.2021 06:52:54

Ist automatisiertes WIG-Schweißen wirtschaftlich sinnvoll?

Bei der Automatisierung einer WIG-Anwendung ist zunächst dieselbe Frage wie bei jeder anderen Automatisierung zu stellen: Lohnt sich der Einsatz eines Roboterschweißbrenners bzw. einer Roboterschweißzelle?

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweissautomatisierung, WIG

Gefahren beim Schweißen – Warum der Schweißbrenner nicht zur Last werden sollte

von Barbara Heuser verfasst am 11.03.2021 09:00:13

Denkt man an die Gefahren beim Schweißen, kommen einem sofort die üblichen Verdächtigen in den Sinn: Neben offensichtlichen Dingen wie schädlicher UV-Strahlung beim Lichtbogenschweißen, umherfliegenden Funken und Schweißspritzern oder auch Gefährdung durch elektrischen Strom, gibt es auch noch die unsichtbaren Gefahren beim Schweißen z.B. durch das Einatmen schädlicher Rauchgase.

Für all diese Gefahren gibt es Abhilfen und Schutzmöglichkeiten: Das Tragen einer persönlichen Schutzausrüstung (PSA) beim Schweißen gilt als Selbstverständlichkeit und schützt Haut und vor allem auch Augen vor Strahlung und Verletzungen durch Spritzer und Funkenflug. Rauchgas-Absaugbrenner, belüftete Schweißerhelme oder Systeme zur Schweißrauchabsaugung filtern giftigen Schweißrauch aus der Luft und schützen somit die Atmungsorgane des Schweißers.

Doch wie schützt sich der Schweißer langfristig vor gesundheitlichen Schäden am Bewegungsapparat? Was hilft gegen dauerhaft verspannte Muskeln, Ermüdungserscheinungen und Schmerzen im Rücken?

Ein häufig unterschätzter Aspekt beim Schweißen ist der Schweißbrenner selbst!

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: MIG/MAG-Schweißbrenner, Gesundheit, Manuelles Schweißen, MIG/MAG-Schweißen

Mit ABICOR BINZEL auf dem Weg zur Green Factory

von Florian Görlitz verfasst am 05.03.2021 11:19:57

Das EWR 2 Gas-Management-System beim Schweißen: spart ab Start!

Was macht ein Unternehmen zur Green Factory? Alles, was mit Nachhaltigkeit zu tun hat. Nachwachsende Rohstoffe einsetzen, biologisch anbauen, Sonnenenergie nutzen, CO2 einsparen … dies sind alles Ansätze, die unsere Welt ein kleines Stückchen besser machen können. Auch in der Schweißtechnik lässt sich das ein oder andere umsetzen und glücklicherweise wird es für Unternehmen immer wichtiger, etwas für den Erhalt unserer Umwelt zu tun. Hier geht die Entwicklung in die Richtung, zu einer sogenannten Green Factory zu werden. ABICOR BINZEL kann Sie bzw. Ihr Unternehmen auf dem Weg zur Green Factory unterstützen. Oder Ihren Status einer Green Factory weiter ausbauen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gasmanagement

Richtig schweißen mit Absaugbrennern: 3 Anwendungs-Tipps

von Jörg Reips verfasst am 05.02.2021 09:09:58

Beim Schweißen von Metallen entsteht eine Reihe von Emissionen, die einerseits die gesetzlich vorgegebenen MAK-Werte (maximal zulässige Arbeitsplatzkonzentration) über den zulässigen Schwellenwert steigen lassen und durch giftige oder/und krankheitsverursachende Inhaltsstoffe ein gesundheitliches Risiko für das Personal im verarbeitenden Betriebsbereich darstellen. Dieser Umstand verpflichtet vor allem Betriebe im schweißtechnisch verarbeitenden Gewerbe für eine entsprechend wirksame Luftfilterung und Belüftung in den betreffenden Bereichen zu sorgen. Denn nicht nur der Schweißer selbst ist von den schädlichen Emissionen betroffen, sondern auch der Rest des Personals in der Produktionshalle, welches dem Schweißrauch ausgesetzt ist.

Neben einer Vielzahl von stationären Absaugsystemen zählt die brennerintegrierte Rauchgasabsaugung (Rauchgasabsaugbrenner) zu den effektivsten und mobilsten Methoden, die zur Anwendung kommen können. Das Schweißen mit Rauchgasabsaugbrennern ist dabei durchaus eine Herausforderung, wenn es um das Handling geht.

Wie kann man also mit Absaugbrennern richtig schweißen? Was gilt es zu beachten?

Kommentare: 2 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Manuelles Schweißen, Basiswissen, Schweißrauchabsaugung

Schweißen mit einem Roboter – die 5 häufigsten Fehler

von Manfred Seipp verfasst am 29.01.2021 12:36:14

Stundenlang den Schweißroboter programmiert. Die geraden Bahnen funktionieren Eins-A, beim Bogenschweißen stimmt alles hinten und vorne nicht – was ist passiert? Der Industrieroboter ist synchronisiert, das Bauteil ist eingespannt und trotzdem wird die Schweißnaht falsch gesetzt – wo ist der Fehler? Am ersten Tag zig Bauteile einwandfrei geschweißt, am nächsten Tag ist die Naht verlagert – wie konnte es dazu kommen?

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Roboterschweißen

Was Sie bei Schweißrauchfiltern beachten sollten

von André Faber verfasst am 19.01.2021 09:23:06

Die Anschaffung eines Schweißrauch-Absauggerätes ist der erste Schritt in die richtige Richtung. Damit der Schweißer und andere gefährdete Personen auch möglichst lange vor den Gefahren des Schweißrauchs geschützt sind, gibt es einige Dinge zu beachten, insbesondere bei den Schweißrauchfiltern. Der Schweißrauchfilter sorgt dafür, dass die gefährlichen Gase im Schweißrauch herausgefiltert werden und die Arbeitsumgebung für alle Personen sicher ist. Wie genau funktioniert das?

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißrauchabsaugung

EWR 2: Jetzt Schutzgasverbrauch senken und bares Geld sparen

von Florian Görlitz verfasst am 22.12.2020 13:45:45

Warum Schutzgas ein riesengroßes Einsparpotential darstellt

Das Ventil wird geöffnet und schon ist es da: das Schutzgas beim Schweißen. Gasdruck und Gasmenge werden je nach Anforderung an die Schweißaufgabe noch mit dem Manometer eingestellt und schon kann es losgehen. Vorströmzeit? Lieber ein bisschen länger. Sicher ist sicher. Gleiches gilt für die Nachströmzeit. Ob das nun ein paar Sekunden mehr andauert oder nicht, macht scheinbar keinen großen Unterschied. Oder vielleicht doch? Fakt ist: Der Schutzgasverbrauch ist meist viel zu hoch. Mit dem Gas-Management-System EWR 2 lässt sich beim Schutzgasschweißen bares Geld sparen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gasmanagement

Praxis-Tipps Schweißen: Wolframelektroden anschleifen

von Richard Baumann verfasst am 25.11.2020 05:32:03

5 essenzielle Tipps, wie Sie WIG-Nadeln richtig anschleifen

Mit WIG-Schweißen lassen sich hervorragend aussehende Schweißnähte zaubern. Nicht nur die Wahl der richtigen Wolframelektrode hat einen Einfluss auf Aussehen und Qualität des Schweißergebnisses. Auch WIE die WIG-Nadel angeschliffen wird, beeinflusst die Schweißnaht enorm. In diesem Blog möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Wolframelektroden richtig anschleifen, damit dieses wesentliche Schweißzubehör-Teil für den WIG-Brenner seine volle Wirkung entfalten kann.

Kommentare: 6 - Anzeigen/Verfassen

Themen: WIG

3 Gründe gegen Wasser als Kühlmittel für Ihr Schweißgerät

von Florian Görlitz verfasst am 02.11.2020 10:57:27

Ein Blog aus der Reihe "Praxis-Tipps Schweißen"

Womit kühlen Sie eigentlich Ihren Schweißbrenner? Läuft Wasser aus dem regulären Leitungssystem durch das Kühlsystem Ihrer Stromquelle oder haben Sie Kühlmittel eingefüllt? Und haben Sie auch öfter mit Brennerausfällen zu tun? Sollte dies der Fall sein, könnte die Wahl Ihres Kühlmittels Aufschluss über den Grund der häufigen Brennerausfälle geben. Es ist nämlich immer wieder zu beobachten, dass beim Schweißen Wasser als Kühlflüssigkeit verwendet wird. Warum das überhaupt keine gute Idee ist und sogar so weit gehen kann, dass es zu Brennerausfällen kommt, erfahren Sie in diesem Blog.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Basiswissen

Praxis-Tipps Schweißen: Wolframelektroden

von Richard Baumann verfasst am 22.10.2020 13:21:18

Alles über das Schweißzubehör WIG-Nadeln

Fein gearbeitete Schweißnähte, saubere Schweißverbindungen, hochwertige Materialien – willkommen in der Welt des WIG-Schweißens und der Wolframelektroden. Die Wahl der richtigen Wolframelektrode ist für das WIG-Schweißen genauso wichtig wie die Stromdüse beim MAG-Schweißen. Das Angebot an WIG-Nadeln auf dem Markt, wie diese Elektroden auch oft genannt werden, ist genauso bunt wie die Farbkodierung, die jeden einzelnen Wolframelektrodentyp kennzeichnet. In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen einen guten Überblick über die wesentlichen WIG-Nadeln geben, um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, wenn Sie Wolframelektroden kaufen möchten.

Kommentare: 5 - Anzeigen/Verfassen

Themen: WIG

Unterschiede bei Schweißrauch-Absaugbrennern: Von der Absaugdüse bis zum Schlauchpaket

von André Faber verfasst am 15.10.2020 10:53:10

Die Entscheidung zum Kauf und Einsatz eines Schweißrauch-Absaugsystems und eines Rauchgas-Absaugbrenners zur Erfassung des gesundheitsgefährdenden Schweißrauches direkt an der Entstehungsstelle fällt vielen immer leichter. Das Bewusstsein für die potentiell gefährlichen Gase im Schweißrauch ist eindeutig in der Szene angekommen. Welcher Schweißrauch-Absaugbrenner der Beste für Sie ist, hängt von vielen Faktoren ab.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißrauchabsaugung

5 Gründe für das Schweißen mit einem Cobot

von Simon Opper verfasst am 29.09.2020 10:54:15

Es muss nicht gleich ein Schweißroboter sein!

Irgendwann ist der Zeitpunkt erreicht und der Handschweißer kommt an die Grenzen seiner körperlichen Belastung. Irgendwann ist der Zeitpunkt erreicht und die Stückzahlen sind zu groß, um den Wunschliefertermin einhalten zu können. Irgendwann ist der Zeitpunkt erreicht und das Thema Automation muss angesprochen werden. Automation? Handelt es sich dabei nicht um Roboterschweißzellen, die meist viel Platz einnehmen und richtig teuer sind? Damit sich deren Anschaffung rechnet, müssen genügend Teile durchgeschleust werden, um die Anlage auszulasten. Dazu kommt das Programmieren des Schweißroboters, was zusätzliche Kenntnisse erfordert. Gibt’s da keine Zwischenlösung, wenn ein industrieller Schweißroboter noch eine Nummer zu groß ist? Doch, die gibt es: Cobot-Schweißen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Roboterschweißen

Wie kann man Schweißspritzer entfernen oder vermeiden?

von Florian Görlitz verfasst am 14.09.2020 10:04:10

Ein Blog aus der Reihe "Praxis-Tipps Schweißen"

Zeit sparen, indem Sie Schweißspritzer vermeiden oder leicht entfernen können

Wo gehobelt wird, fallen Späne. Wo geschweißt wird, sprühen Funken. Vor allem beim MIG/MAG-Schweißen entstehen Schweißspritzer, deren Entstehung man schon von Weitem hören kann. Bei diesem »Knistern und Knacken« entstehen kleine Metalltröpfchen, die aus dem Schmelzbad oder vom flüssig-heißen Elektrodenende weggeschleudert werden und auf der Werkstückoberfläche oder auch der Schweißnaht und den Brennerverschleißteilen landen. Übermäßige Schweißspritzer entstehen zum Beispiel durch falsch eingestellten Schweißstrom, einen nicht optimalen Lichtbogen, falsche Polung oder auch ungenügende Schutzgasabdeckung. Wie auch immer Schweißspritzer entstehen … festgebrannte Schweißspritzer müssen wieder runter. Diese Nacharbeit kostet Zeit und damit Geld. Wer schweißt, möchte die Anhaftung von Schweißspritzern so gering wie möglich halten. Und wenn sie doch einmal anhaften, leicht wieder entfernen können. Hier beantworten wir die Fragen, die unseren Außendienstlern vor Ort am meisten gestellt werden.

Kommentare: 1 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißchemie

Was an Kosten auf Sie zukommt, wenn Sie eine Absauganlage kaufen wollen

von André Faber verfasst am 18.08.2020 07:36:00

Schweißrauchabsaugung gehört zur Grundausstattung eines jeden Schweißarbeitsplatzes. Das Angebot für Absauganlagen auf dem Markt ist vielfältig, genauso individuell sind die Anforderungen an das Absaugsystem. Von stationären Anlagen, die in einer kompletten Halle regelmäßig die Luft austauschen bis hin zu mobiler Schweißrauchabsaugung mit der Aufnahme des Schweißrauchs direkt am Entstehungsort, der sogenannten Punktabsaugung, gibt es jede Menge Varianten. In einem früheren Blog sind wir bereits genauer auf die Vorteile von Punktabsaugung eingegangen. Heute wollen wir uns den Kosten widmen, die auf Sie zukommen, wenn Sie eine Absauganlage kaufen wollen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißrauchabsaugung

Praxis-Tipps Schweißen: Stromdüsen

von Markus Preis verfasst am 11.08.2020 05:00:20

Was man für den Einsatz von Stromkontaktrohr, Kontaktdüse, Kontaktrohr & Co. wissen muss

Die Stromdüse – auch contact tip, Kontaktrohr oder Stromkontaktrohr genannt – ist das kleinste, aber wichtigste Verschleißteil an einem MIG/MAG-Brenner, wobei es keinen Unterschied macht, ob es sich um einen Handbrenner, einen Automatenbrenner oder eine Roboter-Schweißbrenner handelt. Die Stromdüse hat einen ganz erheblichen Einfluss auf die Qualität des MIG/MAG-Schweißprozesses und die Standzeit bzw. die Maschinenverfügbarkeit im schweißtechnischen Fertigungsprozess.

Kaum ein Verschleißteil unterliegt einem so hohen Verschleiß und ist so nahe am Schweißprozess wie die Stromdüse. Aus diesem Grund widmen wir diesem verhältnismäßig kleinen Teil einen eigenen Blog.
Kommentare: 6 - Anzeigen/Verfassen

Themen: MIG/MAG-Schweißen, Basiswissen

Automatisiertes Schweißen: So minimieren Sie Schweißfehler

von Jörg Ehling verfasst am 04.08.2020 10:08:51

Der Träger auf dem Hallenboden scheint unendlich. Der Rücken schmerzt schon beim reinen Gedanken daran, die nächsten Stunden in immer dergleichen Haltung schweißen zu müssen. Position einnehmen, ansetzen, losschweißen, absetzen, nachrutschen. Dass mit der Zeit die Schweißnaht nicht mehr ganz so gut ist wie am Anfang, ist leider nicht vermeidbar. Oder vielleicht doch? Automatisiertes Schweißen schafft Abhilfe … für schlechte Schweißnahtqualität von langen, sich wiederholenden Schweißaufgaben, für Schweißfehler, aber auch für Eintönigkeit und schmerzende Gelenke.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Roboterschweißen

Keine Angst vor Automatisierung beim Schweißen!

von Simon Opper verfasst am 02.07.2020 05:21:21

Warum Cobot-Schweißen die Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen sein kann

Automatisch arbeitende Schweißroboter wohin das Auge reicht. Die Roboterarme bewegen sich mal hektisch, mal ruhig. Ein Zischen, Brummen und Knistern liegt in der Luft. Einen Menschen kann man hier und da nur schemenhaft erkennen. Die Automation hat klar die Vorherrschaft. Eine solche Vorstellung ist eher ein Angstbild für kleine und mittelständische Unternehmen, denn der Mensch scheint hier komplett in den Hintergrund zu rücken, ja, von seinem Platz verdrängt zu werden. So scheint es. Dabei kann eine Maschine wie ein kollaborierender Roboter – ein sogenannter Cobot – den Menschen in seiner Arbeit unterstützen. Der Einsatz von Cobots beim Schweißen kann somit zur wirtschaftlichen Lösung werden für kleine und mittelständische Unternehmen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweissautomatisierung

Die richtige Absauganlage zum Schweißrauch absaugen

von André Faber verfasst am 25.06.2020 08:58:20

Wie Sie trotz der Vielfalt auf dem Markt Ihr Absauggerät finden

Absaugung mit einem Absaugarm, Punktabsaugung, Niedrigvakuumsystem, Hochvakuumsystem, statischer Druck, Strömungsauslegung, tragbar, mobil, stationär, Filterkapazität, W3-Zulassung, Gehäusematerial, Leistungsbedarf … bei der Vielzahl an Merkmalen, die ein Schweißrauch-Absaugsystem ausmachen, kann man den Überblick schon mal verlieren. Wir haben Ihnen hier die wichtigsten Punkte zusammengefasst und gehen auf Einzelheiten ein, die als Auswahl zur Verfügung stehen. Diese sind:

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißrauchabsaugung

Praxis-Tipps Schweißen: Schweißdraht und Drahtseele

von Jörg Reips verfasst am 15.06.2020 10:28:53

Was Sie schon immer mal wissen wollten über Führungsspiralen, Liner, Seelen & Co.

Wer beim Kunden unterwegs ist, wird meist mit immer wiederkehrenden Fragen konfrontiert. Mit diesem Blog starten wir eine Blog-Reihe unter dem Thema »Praxis-Tipps Schweißen«, die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen von Anwendern, Schweißfachhändlern usw. geben sollen.

In diesem ersten Blog geht es um die Drahtförderspiralen oder auch Drahtseelen, Drahtführungsseelen, Liner oder Führungsspiralen genannt – denn hier gibt es solche aus Stahl, mit Ummantelung und ohne, PTFE-Liner, Kohle-PTFE-Liner, Kombiliner PA, BPA, … um nur einige zu nennen. Kein Wunder also, dass Drahtseelen viele Fragen aufwerfen. Ein paar davon haben wir hier aufgegriffen.

Kommentare: 3 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Basiswissen

So schweißt man Aluminium richtig

von Jörg Reips verfasst am 30.04.2020 07:18:01

Worauf es beim Alu-Schweißen wirklich ankommt

Rahmen von Fahrrädern oder Motorrädern, Aufleger bei LKWs, Profile von Schienenfahrzeugen, Werkstoffe in der Raumfahrt – Aluminium ist DAS Material, wenn es darum geht, Gewicht zu reduzieren und trotzdem Stabilität zu erreichen. Außerdem ist eine schön geschweißte Aluminiumnaht eine echte Augenweide.

Kommentare: 6 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Basiswissen

Rohrschweiß-Cobot SWR: FAQs

von Soroush Karimzadeh verfasst am 23.04.2020 11:54:40

Ob ein Rohrschweiß-Cobot SWR eingesetzt werden soll oder nicht, wirft sicherlich viele Fragen auf. Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern und umgehend Antworten zu erhalten, haben wir die 22 am häufigsten gestellten Fragen zum Rohrschweiß-Cobot SWR zusammengestellt. Wir hoffen, dass diese Ihnen in einem ersten Schritt helfen können.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweissautomatisierung

Wie Schweißtraktoren die Arbeit des Schweißers erleichtern

von Thomas Scherer verfasst am 26.03.2020 05:19:04

Die beiden fünf Meter langen Schienenteile liegen wie zwei unendlich lange Bahnen auf dem Hallenboden. Dem Schweißer ist klar, was das bedeutet: Hocken, knien, bücken, immer wieder absetzen und nachrutschen. Und am Ende Nacharbeit hier und da, weil eine solch lange manuell geschweißte Naht nie eine gleichbleibend hohe Qualität hat.

Das Problem: Zwangslagen beim Schweißen

Das ständige Absetzen und wieder Losschweißen macht manch unschönen Wulst. Rücken, Schultern und Arme müssen zwischendurch gelockert werden. Gegen Ende werden nicht nur die Schmerzen größer, auch die Schweißnaht selbst sieht nicht mehr so schön aus wie auf dem ersten Meter. Mit diesem »Kino im Kopf« sieht der Schweißer seinen Schichtleiter auf sich zukommen. Der trägt an einem Griff ein Gerät mit vier Rädern – einen Schweißtraktor. Mit wenigen Handgriffen ist der auf dem Werkstück in Position gebracht, das Startkabel an die Stromquelle angepasst und der Schweißbrenner eingespannt. Dann werden die Parameter eingestellt und los geht’s.

Kommentare: 1 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Hard Automation

Absaugung von Schweißrauch: Vorschriften und Schutz

von André Faber verfasst am 13.03.2020 12:48:32

Schweißen ohne Absaugung ist ein No-Go

Es ist gar kein seltenes Bild: Schweißer sitzen oder stehen nah an ihrem Werkstück, den Kopf mit Rauchgasen umhüllt. Die Entstehung von Schweißrauch lässt sich nicht verhindern, denn er gehört zu jedem thermischen Fügeprozess dazu. Je nach bearbeitetem Material enthält dieser jedoch gesundheitsschädliche Partikel, die mit dem Thermikstrom nach oben getragen werden, meist am Kopf des Schweißers vorbei. Wird viel und lange geschweißt, verteilen sich diese Partikel in der gesamten Umgebungsluft. Das bedeutet, dass nicht nur der Schweißer selbst, sondern auch alle anderen Kollegen mit ihm in der Halle dem Schweißrauch unmittelbar ausgesetzt sind. Das ist ein absolutes No-Go! Glücklicherweise hat der Gesetzgeber entsprechende Vorschriften zur Schweißrauchabsaugung veröffentlicht.

Kommentare: 2 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gesundheit & Sicherheit, Schweißrauchabsaugung

Häufig gestellte Fragen zum TH6D Nahtführungssensor

von Grecia Rubio verfasst am 06.03.2020 08:55:57

Wie oft müssen Sie eine Schweißaufgabe wegen eines Schweißfehlers wiederholen?

Wie viel Zeit verlieren Sie durch die Unterbrechung der Produktion, um diese Fehler zu beheben?

Der Schlüssel zu einem effizienten Fertigungsprozess ist der Einsatz von Zeit und Ressourcen (sowohl menschlich als auch materiell). Dies macht Systeme und Technologien, mit denen Sie effizienter arbeiten können, zu einer der wichtigsten Investitionen, die Sie tätigen können.

Lassen Sie uns speziell über Nahtführungsssensoren sprechen, insbesondere den TH6D, der sich durch Universalität, Präzision und Widerstandsfähigkeit auszeichnet.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Trends & Technik, Optische Nahtführung

Welches Schweißrauch-Absauggerät ist das richtige?

von André Faber verfasst am 14.02.2020 05:52:47

Schweißrauch-Absauggeräte beim Schutzgasschweißen rücken immer mehr in den Fokus von Unternehmen. Und das ist auch gut so. Beim Angebot an Schweißrauch-Absauggeräten halten es viele wie bei der Auswahl anderer technischer Geräte wie zum Beispiel dem Fernseher oder dem Notebook: Die technischen Daten werden sprichwörtlich nebeneinandergelegt und direkt verglichen. Das können Sie mit unseren mobilen Schweißrauch-Absauggeräten der xFUME-Serie genauso machen!

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißrauchabsaugung

Mobile Schweißrauchabsaugung – Der clevere Arbeitsschutz für Schweißer

von André Faber verfasst am 31.01.2020 07:13:00

Es knistert. Es flackert. Schweißrauch liegt in der Luft. Schweißer mit persönlicher Schutzausrüstung für Augen und Körper sind hochkonzentriert zugange. Jeder mit dem Bestreben, die perfekte Schweißnaht zu produzieren. Dazu braucht es Schweißbrenner, die gut in der Hand liegen und den Schweißer nicht unnötig schnell ermüden lassen. Und es braucht eine ordentliche Rauchabsaugung, die den Schweißer vor den gesundheitsgefährdenden und zum Teil krebserregenden Rauchgasen schützt, die beim Schweißprozess entstehen. Arbeitsschutzvorschriften werden dahingehend immer strenger. Was kann man tun, um seine Schweißer zu schützen, ohne gleich horrende Summen für die Installation einer Absauganlage zu investieren? Die Lösung: mobile Schweißrauchabsaugung.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gesundheit & Sicherheit, Schweißrauchabsaugung

BINZEL BASICS: Rauchgasabsaugung direkt an der Quelle

von Danny Seddon verfasst am 20.11.2019 10:47:19

Bei jeder Schweißaufgabe entstehen Dämpfe oder Rauch, die beim Einatmen gefährlich sein können. Ob ihr nun Baustahl oder Edelstahl schweißen, es gibt nur eine effektive Lösung für maximalen Gesundheitsschutz: Rauchgasabsaugung an der Quelle!

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gesundheit & Sicherheit, Schweißrauchabsaugung

Rauchgas-Reduzierung beim Schweißen durch eine Absauganlage

von André Faber verfasst am 14.10.2019 07:31:02

Mit den neuen xFUME-Absauganlagen machen wir gesundheitsschädlichem Schweißrauch den Garaus

Lichtbogen neben Lichtbogen, es knistert und knackt, es »riecht« nach Schweißarbeiten. Wo geschweißt wird, entstehen gesundheitsschädliche Gase. Gute Luftqualität und eine Regulierung der Schweißrauchabsaugung stellt eine wachsende Herausforderung für jeden dar, der mit Schweißen zu tun hat. Doch nicht nur der Schweißer selbst ist diesen Rauchgasen ausgesetzt, auch der Kollege mit dem Gabelstapler, der gerade an einem Schweißarbeitsplatz vorbeifährt, muss diese einatmen. Das geht auf Kosten der Gesundheit und kann sogar dauerhafte Schäden hervorrufen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gesundheit & Sicherheit, Schweißrauchabsaugung

Für wen ist Schweißrauch giftig? Tipps zum Schutz

von Katharina Röschegg verfasst am 11.10.2019 10:19:06

Da Schweißrauch giftig ist, gilt es sich vor dessen Gefahren zu schützen, um langfristig gesund zu bleiben. Doch nicht nur für Schweißer ist der Schweißrauch giftig, auch Lagerarbeiter können unter toxischen Rauchgasen leiden. In unserer neuen Blog-Serie Gesundes Schweißen geben wir hilfreiche Tipps, wie Schweißarbeiter ihre Arbeitskraft möglichst lange erhalten können.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gesundheit & Sicherheit, Schweißrauchabsaugung

Gesundes Schweißen: Die richtige Haltung macht den Unterschied

von Barbara Heuser verfasst am 27.09.2019 04:35:03

Schweißen ist eine anspruchsvolle Arbeit. Hitze, Schweißrauch und oftmals schlechte Zugänglichkeit bei vielen Schweißnähten gehören zum Alltag eines jeden Schweißers. Wenn dieser am Ende des Tages nach Hause geht, sind nicht selten Schulterschmerzen, Rückenschmerzen oder Verspannungen seine ständigen Begleiter.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gesundheit & Sicherheit

Vorteile leichter MIG/MAG-Brenner – nur ein Marketing-Slogan? Das alles steckt wirklich in den Leichtgewichten

von Axel Schumann verfasst am 03.09.2019 08:42:28

Die Sonne brennt vom Himmel. Jetzt noch in ein Bauteil reinklettern und sich so gut wie möglich positionieren. Es ist dunkel da drinnen, die Hitze und die nötige Schutzausrüstung erledigen ihr Übriges. Und trotzdem muss die Naht sauber geschweißt sein … Die Bedingungen beim Schweißen können schon ganz schön hart sein. Oder anders gesagt: Schweißen ist nix für »Warmduscher«. Genau diese besonderen Herausforderungen machen das Schweißen so genial. Deshalb wollen wir Euch heute etwas vorstellen: Alles, was es braucht, um mit weniger Belastung bessere Schweißergebnisse und längere Standzeiten zu erreichen – ganz einfach für Euch runterzuladen mit unserem neuen eBook.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gesundheit & Sicherheit, Trends & Technik

Auf was muss ich vor dem Kauf einer Brennerreinigungsstation achten?

von Robin Reips verfasst am 01.07.2019 07:44:12

Auch wenn Sie bereits von den Vorteilen einer Brennerreinigungsstation überzeugt sind, gibt es noch einige wichtige Dinge vor dem Kauf zu beachten. Mit der richtigen Wahl der Brennerreinigungsstation optimieren Sie Ihren Schweißprozess und Schweißspritzer am Werkzeug sind kein Thema mehr.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gesundheit & Sicherheit, Basiswissen, Trends & Technik

Schweißprozessfehler durch den Einsatz einer Brennerreinigungsstation vermeiden

von Robin Reips verfasst am 28.05.2019 09:30:27

In automatisierten Prozessen beim Fügen von Metallen geht es um Anlagenverfügbarkeit, die Reduzierung der technischen und organisatorischen Stillstände und um schnelle Taktzeiten. Wenn diese Punkte in Ihrem Betrieb nicht in Gefahr sein sollen, ist der Einsatz einer Brennerreinigungsstation beim automatisierten MIG/MAG Schweißen unabdingbar. Eine Brennerreinigungsstation als Systembauteil in der Schweißzelle sorgt dafür, dass die Funktionalität der Schweißbrenner aufrecht erhalten wird, sodass keine Prozessfehler entstehen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Basiswissen

Wie sich das Gasmanagement für das Internet der Dinge verändern wird

von Prof. Emil Schubert verfasst am 27.02.2019 07:59:53

Wenn ein technisch interessierter Leser ein Magazin oder eine Zeitung durchblättert, wird er zwangsläufig Artikel finden, die sich damit befassen, wie das „Internet der Dinge" bzw. „Industrie 4.0“ unser tägliches Leben in den kommenden Jahren verändern wird.

Die Profis in der Industrie wissen, dass dies bereits begonnen hat. Doch was steckt wirklich dahinter?

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Trends & Technik, Gasmanagement

Schweißrauch an der Quelle erfassen

von Jim DiLeo verfasst am 27.02.2019 07:55:38

Das Metall-Schutzgasschweißen (MSG) ist heute eines der meist verbreiteten Schweißverfahren in nahezu allen Bereichen der industriellen Fertigung. Dies ist eine positive Entwicklung, allerdings birgt das Verfahren eine Vielzahl von Risiken für den Schweißer.

Schweißer schützen sich vor den negativen Auswirkungen des Schweißens, indem sie Schutzkleidung tragen, um Körper und Augen vor Verbrennungen, Stromschlag, hellem Licht und ultravioletter Strahlung zu schützen. Der Schutz vor Schweißrauch wird dabei leider oft außer Acht gelassen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gesundheit & Sicherheit, Basiswissen, Schweißrauchabsaugung