Willkommen im ABIBLOG

Praxis-Tipps Schweißen: »Welche Gasdüsen für MAG-Schweißen?«

von Prof. Emil Schubert verfasst am 15.11.2021 07:24:04

Was Sie über Gasdüsen für MIG/MAG-Brenner wissen müssen

Beim Schweißen mit dem MIG/MAG-Prozess geht’s heiß her und Mensch wie Material werden an ihre Belastungsgrenze gebracht – nicht selten sogar darüber hinaus. Umso wichtiger ist es, mit gutem Handwerkszeug zu arbeiten, allem voran der Schweißbrenner mit seinen Verschleißteilen. Letztere sind es, die ganz nah am Prozess sind und Wärme und Schweißspritzern möglichst lange Paroli bieten müssen. Speziell die Gasdüse, die über ihre eigentliche Aufgabe hinaus gerne auch mal als Hammer zweckentfremdet wird.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: MIG/MAG-Schweißen

Ist Alu-Schweißen giftig?

von Jörg Reips verfasst am 13.09.2021 12:12:52

Beim Schweißen von Aluminium entstehen wie bei allen anderen schweißbaren Metallen und Metalllegierungen Emissionen in Form von Verbrennungs- und Verdampfungsrückständen.

Welche Schutzmaßnahmen sind hier geeignet und ist Alu-Schweißen giftig?

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißrauchabsaugung, Aluminium schweißen

Die häufigsten Fragen zum Gas-Management-System EWR 2

von Scott Huber verfasst am 16.08.2021 09:48:50

Als die erste Version des EWR veröffentlicht wurde, erreichten uns viele Fragen zur Leistung und den Funktionen des Geräts und wie genau es den Schutzgasfluss steuert bzw. „managt“.

Nachdem nun die Nachfolgeversion 2.0 des EWR - das EWR 2/EWR 2 Net – auf dem Markt ist, möchten wir einige der häufig gestellten Fragen aufgreifen, die wir zum ursprünglichen EWR erhalten haben, und sie für die aktuelle Generation des Gas-Management-Systems aktualisieren.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Gasmanagement

Die 11 häufigsten Fragen zur Schweißrauchabsaugung

von André Faber verfasst am 10.08.2021 09:35:13

Beim Thema Schweißrauchabsaugung stößt man immer wieder auf dieselben Fragen. Oft geht es dabei um Leistung, Gewicht oder Handling von Schweißrauch-Absaugbrennern, aber auch die Lebensdauer von Schweißrauchfiltern bei Absauggeräten oder die richtige Volumenstromregelung sind ein wiederkehrendes Thema.

Da Schweißrauch giftig ist und daher die Absaugung von Schweißrauch zum Schutz der Mitarbeiter Pflicht sein sollte, beantworten wir für Sie die häufigsten Fragen rund um das Thema Schweißrauchabsaugung und räumen mit gängigen Vorurteilen und Bedenken auf, damit Sie die optimale Lösung für sich und Ihre Schweißer finden können.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißrauchabsaugung

Schweißrauchabsaugung beim Schweißroboter – Nur Nice-to-have?

von André Faber verfasst am 13.07.2021 07:00:00

Dass der Schweißer nah am Prozess ist und deshalb ohne Schweißrauchabsaugung vollkommen den gefährlichen Gasen im Schweißrauch ausgesetzt wäre, ist keine Überraschung. Wie sieht es aber bei der Nutzung eines Schweißroboters aus? Müssen ähnliche Vorkehrungen wie beim manuellen Schweißen getroffen werden? Genau wie beim Handschweißen sollten die Gefahren von Schweißrauch nicht unterschätzt werden.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Roboterschweißen, Schweißrauchabsaugung

Schweißspritzer-Ursache: MSG-Schweißen und Lichtbögen

von Prof. Emil Schubert verfasst am 06.07.2021 09:21:58

Das Metall-Schutzgas-Schweißverfahren – abgekürzt auch MSG-Schweißen oder MIG/MAG-Schweißen genannt – ist mit Abstand das in der Schweißtechnik am häufigsten angewandte und am weitesten verbreitete Schweißverfahren. Auf der Suche nach der Schweißspritzer-Ursache landet man bei diesem Verfahren einen sprichwörtlichen Volltreffer. Während beim WIG-Schweißen und Plasmaschweißen nahezu keine Schweißspritzer entstehen, geht MSG-Schweißen nie ganz ohne Spritzerbildung einher. Dabei mag die Frage entstehen, warum man nicht generell WIG- oder Plasmaschweißen anwendet, wenn man Schweißspritzer so weit wie möglich vermeiden möchte. Für die Antwort hierauf muss man ein wenig tiefer in den Prozess des MIG/MAG-Schweißens eintauchen und sich die Schweißspritzer-Ursache genauer anschauen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißchemie

Schweißtrennmittel: unschlagbar, (un)brennbar?

von Florian Görlitz verfasst am 01.06.2021 04:58:41

Brennbare vs. nicht brennbare Schweißtrennsprays

Wo geschweißt wird, entstehen auch Schweißspritzer. Beim MIG-Schweißen und MAG-Schweißen ist die Spritzerbildung besonders stark. Zwar ist es möglich, bei diesen Verfahren die Bildung von Schweißspritzern durch Prozessoptimierung zu reduzieren, doch lässt es sich niemals ganz vermeiden. Da Schweißspritzer teilweise festbrennen, bedarf es einer guten Vorbereitung, denn sie finden sich praktisch überall: am und im Frontend des Brenners mit Gasdüse, an Stromdüse und Düsenstock, auf dem Werkstück sowie auf dem Spannelement, sofern eines eingesetzt wird. Mit dem Einsatz eines gut sprühbaren Schweißtrennmittels, das für alle Bereiche geeignet ist, lässt sich jedoch das Gros der Spritzer fernhalten oder leicht wieder entfernen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißchemie, Schweißtrennmittel

Schweißrauch-Absaugbrenner: diese 5 Fehler sollten Sie vermeiden

von André Faber verfasst am 20.05.2021 10:57:20

Schädlichen Schweißrauch absaugen sollte allein aus gesundheitlichen Aspekten in jedem produzierenden Unternehmen Standard sein. Viele setzen für die Absaugung auf große Absaugsysteme, die die gesamte Hallenluft innerhalb kürzester Zeit komplett austauschen. Effizienter und weitaus günstiger als solche großen Abluft-Filtersysteme sind Absauggeräte, an die man entsprechende Absaugbrenner zur Punktabsaugung anschließen kann. Mit den Schweißrauch-Absaugbrennern RAB GRIP und RAB GRIP HE 2 von ABICOR BINZEL ist Schweißrauchabsaugung ein Leichtes.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Rauchgasabsaugung

Vorteile und Unterschiede nicht brennbarer Schweißtrennmittel

von Florian Görlitz verfasst am 04.05.2021 09:02:12

Ob Schweißschutzspray, Schweißschutzpaste oder Emulsion: Trennmittel fürs Schweißen gibt es in vielen Varianten auf dem Markt – für den Einsatz am Schweißbrenner, am Werkstück oder sogar für beides.

Sie alle dienen dazu, zeitaufwendige Nacharbeiten durch das Entfernen von Schweißspritzern am Werkstück zu vermeiden, Stillstandzeiten durch häufige Verschleißteilwechsel zu reduzieren wie auch dafür zu sorgen, dass dem Schweißprozess dienende Werkzeuge wie Spannvorrichtungen stets voll einsatzbereit bleiben.

Welche Rolle spielt es dabei, ob ein Schweißtrennmittel brennbar oder nicht brennbar ist? Und sind alle nicht brennbaren Trennmittel gleich gut?

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweißchemie, Schweißtrennmittel

Aluminiumschweißen mit einem Cobot - geht das?

von Alberto Haun verfasst am 20.04.2021 07:34:58

7 Praxis-Tipps für eine schöne Schweißnaht

Keine Frage: Aluminiumschweißen ist die Königsklasse des Schweißens. Worauf man als produzierendes Unternehmen beim Handschweißen von Aluminium generell achten sollte, haben wir in einem vorherigen Blog ausführlich erläutert. Doch was tun, wenn die Stückzahlen so hoch sind, dass sie von einem Schweißer allein nicht mehr bewältigt werden können? Wenn das Einstellen eines zusätzlichen Schweißers für das Aluminiumschweißen keine Option ist oder sich einfach keine geeignete Fachkraft findet? Kann man Aluminium in der Industrie eventuell auch mit einem Cobot schweißen – also einem kollaborierenden Roboter – oder ist es zu schwierig, einen Cobot so zu programmieren, dass das Ergebnis genauso gut wird wie beim Handschweißen von Aluminium?

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Schweissautomatisierung