Willkommen im ABIBLOG

Was Sie bei Schweißrauchfiltern beachten sollten

von André Faber verfasst am 19.01.2021 09:23:06

Die Anschaffung eines Schweißrauch-Absauggerätes ist der erste Schritt in die richtige Richtung. Damit der Schweißer und andere gefährdete Personen auch möglichst lange vor den Gefahren des Schweißrauchs geschützt sind, gibt es einige Dinge zu beachten, insbesondere bei den Schweißrauchfiltern. Der Schweißrauchfilter sorgt dafür, dass die gefährlichen Gase im Schweißrauch herausgefiltert werden und die Arbeitsumgebung für alle Personen sicher ist. Wie genau funktioniert das?

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Rauchgasabsaugung

EWR 2: Jetzt Schutzgasverbrauch senken und bares Geld sparen

von Florian Görlitz verfasst am 22.12.2020 13:45:45

Warum Schutzgas ein riesengroßes Einsparpotential darstellt

Das Ventil wird geöffnet und schon ist es da: das Schutzgas beim Schweißen. Gasdruck und Gasmenge werden je nach Anforderung an die Schweißaufgabe noch mit dem Manometer eingestellt und schon kann es losgehen. Vorströmzeit? Lieber ein bisschen länger. Sicher ist sicher. Gleiches gilt für die Nachströmzeit. Ob das nun ein paar Sekunden mehr andauert oder nicht, macht scheinbar keinen großen Unterschied. Oder vielleicht doch? Fakt ist: Der Schutzgasverbrauch ist meist viel zu hoch. Mit dem Gas-Management-System EWR 2 lässt sich beim Schutzgasschweißen bares Geld sparen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Praxis-Tipps Schweißen: Wolframelektroden anschleifen

von Richard Baumann verfasst am 25.11.2020 05:32:03

5 essenzielle Tipps, wie Sie WIG-Nadeln richtig anschleifen

Mit WIG-Schweißen lassen sich hervorragend aussehende Schweißnähte zaubern. Nicht nur die Wahl der richtigen Wolframelektrode hat einen Einfluss auf Aussehen und Qualität des Schweißergebnisses. Auch WIE die WIG-Nadel angeschliffen wird, beeinflusst die Schweißnaht enorm. In diesem Blog möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Wolframelektroden richtig anschleifen, damit dieses wesentliche Schweißzubehör-Teil für den WIG-Brenner seine volle Wirkung entfalten kann.

Kommentare: 2 - Anzeigen/Verfassen

Themen: WIG

Praxis-Tipps Schweißen: 3 Gründe gegen Wasser als Kühlmittel beim Schweißen

von Florian Görlitz verfasst am 02.11.2020 10:57:27

Womit kühlen Sie eigentlich Ihren Schweißbrenner? Läuft Wasser aus dem regulären Leitungssystem durch das Kühlsystem Ihrer Stromquelle oder haben Sie Kühlmittel eingefüllt? Und haben Sie auch öfter mit Brennerausfällen zu tun? Sollte dies der Fall sein, könnte die Wahl Ihres Kühlmittels Aufschluss über den Grund der häufigen Brennerausfälle geben. Es ist nämlich immer wieder zu beobachten, dass beim Schweißen Wasser als Kühlflüssigkeit verwendet wird. Warum das überhaupt keine gute Idee ist und sogar so weit gehen kann, dass es zu Brennerausfällen kommt, erfahren Sie in diesem Blog.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Praxis-Tipps Schweißen: Wolframelektroden

von Richard Baumann verfasst am 22.10.2020 13:21:18

Alles über das Schweißzubehör WIG-Nadeln

Fein gearbeitete Schweißnähte, saubere Schweißverbindungen, hochwertige Materialien – willkommen in der Welt des WIG-Schweißens und der Wolframelektroden. Die Wahl der richtigen Wolframelektrode ist für das WIG-Schweißen genauso wichtig wie die Stromdüse beim MAG-Schweißen. Das Angebot an WIG-Nadeln auf dem Markt, wie diese Elektroden auch oft genannt werden, ist genauso bunt wie die Farbkodierung, die jeden einzelnen Wolframelektrodentyp kennzeichnet. In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen einen guten Überblick über die wesentlichen WIG-Nadeln geben, um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, wenn Sie Wolframelektroden kaufen möchten.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Unterschiede bei Schweißrauch-Absaugbrennern: Von der Absaugdüse bis zum Schlauchpaket

von André Faber verfasst am 15.10.2020 10:53:10

Die Entscheidung zum Kauf und Einsatz eines Schweißrauch-Absaugsystems und eines Rauchgas-Absaugbrenners zur Erfassung des gesundheitsgefährdenden Schweißrauches direkt an der Entstehungsstelle fällt vielen immer leichter. Das Bewusstsein für die potentiell gefährlichen Gase im Schweißrauch ist eindeutig in der Szene angekommen. Welcher Schweißrauch-Absaugbrenner der Beste für Sie ist, hängt von vielen Faktoren ab.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Rauchgasabsaugung

5 Gründe für das Schweißen mit einem Cobot

von Simon Opper verfasst am 29.09.2020 10:54:15

Es muss nicht gleich ein Schweißroboter sein!

Irgendwann ist der Zeitpunkt erreicht und der Handschweißer kommt an die Grenzen seiner körperlichen Belastung. Irgendwann ist der Zeitpunkt erreicht und die Stückzahlen sind zu groß, um den Wunschliefertermin einhalten zu können. Irgendwann ist der Zeitpunkt erreicht und das Thema Automation muss angesprochen werden. Automation? Handelt es sich dabei nicht um Roboterschweißzellen, die meist viel Platz einnehmen und richtig teuer sind? Damit sich deren Anschaffung rechnet, müssen genügend Teile durchgeschleust werden, um die Anlage auszulasten. Dazu kommt das Programmieren des Schweißroboters, was zusätzliche Kenntnisse erfordert. Gibt’s da keine Zwischenlösung, wenn ein industrieller Schweißroboter noch eine Nummer zu groß ist? Doch, die gibt es: Cobot-Schweißen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Roboterschweißen

Praxis-Tipps Schweißen: So können Sie Schweißspritzer entfernen oder vermeiden

von Florian Görlitz verfasst am 14.09.2020 10:04:10

Schweißspray, Spritzerschutz, Trennmittel & Co.

Wo gehobelt wird, fallen Späne. Wo geschweißt wird, sprühen Funken. Vor allem beim MIG/MAG-Schweißen entstehen Schweißspritzer, deren Entstehung man schon von Weitem hören kann. Bei diesem »Knistern und Knacken« entstehen kleine Metalltröpfchen, die aus dem Schmelzbad oder vom flüssig-heißen Elektrodenende weggeschleudert werden und auf der Werkstückoberfläche oder auch der Schweißnaht und den Brennerverschleißteilen landen. Übermäßige Schweißspritzer entstehen zum Beispiel durch falsch eingestellten Schweißstrom, einen nicht optimalen Lichtbogen, falsche Polung oder auch ungenügende Schutzgasabdeckung. Wie auch immer Schweißspritzer entstehen … festgebrannte Schweißspritzer müssen wieder runter. Diese Nacharbeit kostet Zeit und damit Geld. Wer schweißt, möchte die Anhaftung von Schweißspritzern so gering wie möglich halten. Und wenn sie doch einmal anhaften, leicht wieder entfernen können. Hier beantworten wir die Fragen, die unseren Außendienstlern vor Ort am meisten gestellt werden.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Was an Kosten auf Sie zukommt, wenn Sie eine Absauganlage kaufen wollen

von André Faber verfasst am 18.08.2020 07:36:00

Schweißrauchabsaugung gehört zur Grundausstattung eines jeden Schweißarbeitsplatzes. Das Angebot für Absauganlagen auf dem Markt ist vielfältig, genauso individuell sind die Anforderungen an das Absaugsystem. Von stationären Anlagen, die in einer kompletten Halle regelmäßig die Luft austauschen bis hin zu mobiler Schweißrauchabsaugung mit der Aufnahme des Schweißrauchs direkt am Entstehungsort, der sogenannten Punktabsaugung, gibt es jede Menge Varianten. In einem früheren Blog sind wir bereits genauer auf die Vorteile von Punktabsaugung eingegangen. Heute wollen wir uns den Kosten widmen, die auf Sie zukommen, wenn Sie eine Absauganlage kaufen wollen.

Kommentare: 0 - Anzeigen/Verfassen

Themen: Rauchgasabsaugung

Praxis-Tipps Schweißen: Stromdüsen

von Markus Preis verfasst am 11.08.2020 05:00:20

Was man für den Einsatz von Stromkontaktrohr, Kontaktdüse, Kontaktrohr & Co. wissen muss

Die Stromdüse – auch contact tip, Kontaktrohr oder Stromkontaktrohr genannt – ist das kleinste, aber wichtigste Verschleißteil an einem MIG/MAG-Brenner, wobei es keinen Unterschied macht, ob es sich um einen Handbrenner, einen Automatenbrenner oder eine Roboter-Schweißbrenner handelt. Die Stromdüse hat einen ganz erheblichen Einfluss auf die Qualität des MIG/MAG-Schweißprozesses und die Standzeit bzw. die Maschinenverfügbarkeit im schweißtechnischen Fertigungsprozess.

Kaum ein Verschleißteil unterliegt einem so hohen Verschleiß und ist so nahe am Schweißprozess wie die Stromdüse. Aus diesem Grund widmen wir diesem verhältnismäßig kleinen Teil einen eigenen Blog.
Kommentare: 2 - Anzeigen/Verfassen