<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1375502069172378&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

So reduzieren Sie Gesundheitsbelastung beim Schweißen

von André Faber verfasst am 14.10.2019 07:31:02
Sie finden mich auf:

Mit der neuen xFUME VAC-Serie machen wir gesundheitsschädlichem Schweißrauch den Garaus

Lichtbogen neben Lichtbogen, es knistert und knackt, es »riecht« nach Schweißarbeiten. Wo geschweißt wird, entstehen gesundheitsschädliche Gase. Gute Luftqualität und eine Regulierung der Rauchgasabsaugung stellt eine wachsende Herausforderung für jeden dar, der mit Schweißen zu tu hat. Doch nicht nur der Schweißer selbst ist diesen Rauchgasen ausgesetzt, auch der Kollege mit dem Gabelstapler, der gerade an einem Schweißarbeitsplatz vorbeifährt, muss diese einatmen. Das geht auf Kosten der Gesundheit und kann sogar dauerhafte Schäden hervorrufen.

Untersuchungen zu diesem Thema liefern alarmierende Zahlen: Eine kürzlich durchgeführte Studie der University of Utah belegt, dass Schweißen mit einem 17 % höheren Risiko für Lungenkrebs verbunden ist, unabhängig von anderen Faktoren wie Rauchen oder anderen krebserregenden Einflüssen. Weltweit sind tagtäglich über 110 Millionen Arbeiter Rauchgasen ausgesetzt, die durch Schweißarbeiten entstehen – entweder, weil sie selbst schweißen oder in unmittelbarer Umgebung eines Schweißprozesses tätig sind. Verantwortliche Funktionäre reagieren und drängen darauf, umfassende Lösungen für die Rauchgasabsaugung einzuführen, die beim Schweißen oder Schneiden entstehen.

An jeden Arbeitsplatz gehört eine ordentliche Rauchgasabsaugung. Natürlich steht auch für uns die Gesundheit der Schweißer an oberster Stelle. Aus diesem Grund haben wir nun eine neue Linie von Rauchgas-Absaugsystemen in unserem Portfolio: die xFUME VAC-Linie. Diese besteht aus drei unterschiedlichen Geräten, die wir Ihnen heute gerne im Einzelnen vorstellen möchten.

Dabei haben wir an diejenigen, die sich zum ersten Mal mit dem Thema Rauchgasabsaugung beschäftigen, genauso gedacht wie an diejenigen unter Ihnen, für die innovative Rauchgas-Absaugtechnologie ebenso wichtig ist wie aktiver Gesundheitsschutz. Wir sind überzeugt, unter diesen drei Geräten ist auch genau das richtige für Ihre Ansprüche dabei.

xFUME VAC FLEX – der Einstieg in die Rauchgas-Absaugtechnologie

Das eigene Equipment nutzen können, keinen extra Brenner kaufen müssen ... wer zum ersten Mal mit dem Thema der Rauchgasabsaugung konfrontiert wird, ist mit diesem Allrounder hervorragend bedient. Einfach das Gerät neben dem Arbeitsplatz positionieren, Stecker in die Steckdose – man braucht keinen Drehstrom, sondern 230 bzw. 115 Volt – die Abzugshaube über dem Brenner positionieren, LED-Beleuchtung einschalten und die Rauchgase werden oberhalb des Prozesses abgesaugt. xFUME_VAC_FLEX_actionMit seinen Rollen ist es absolut mobil und kann zum Einsatz an jede Stelle geschoben werden. Als Einstieg in die Rauchgas-Absaugtechnologie ist man mit dem xFUME VAC FLEX mit wenig Investition bestens ausgestattet.

Maximal flexibel und vielseitig

Diese Rauchgas-Absauggeräte der xFUME VAC FLEX-Linie können nicht nur für das Absaugen von Rauchgasen beim manuellen Schweißen und beim Roboterschweißen verwendet werden, sondern auch für das Absaugen von Kleinstpartikeln, die beim Schleifen und Schneiden entstehen. Wer zum Beispiel mit der Schleif-Flex an seinem Arbeitsplatz arbeiten muss oder etwas mit einem Plasmaschneider schneidet, hat mit diesem Gerät einen echten Alleskönner, um Abgase jeglicher Art abzusaugen. Ein Vorfilter und ein Hauptfilter reinigen die Luft und geben sie wieder sauber in die Umgebung ab. Und noch ein Goody: Statt einem Kohlebürstenmotor hat das xFUME VAC FLEX einen bürstenlosen Motor und damit eine mega Lebensdauer.

Mehr Informationen zu xFUME VAC FLEX auf unserer Website!

xFUME VAC ADVANCED – wenn’s um mehr geht

Mit der xFUME VAC ADVANCED-Linie können bis zu zwei Rauchgas-Absaugbrenner angeschlossen werden für zwei Arbeitsplätze nebeneinander. Ganz besonders eignet sich dieses Rauchgas-Absaugsystem für unsere ABICOR BINZEL Rauchgas-Absaugbrenner RAB GRIP und RAB GRIP HE (High Efficiency). Aber auch Rauchgas-Absaugbrenner anderer Hersteller lassen sich mühelos an dieses Gerät anschließen.

xFUME_VAC_ADVANCED_actionDas xFUME VAC ADVANCED ist klein und kompakt und kann hervorragend mobil eingesetzt werden, weil es sich leicht von einem Arbeitsplatz an den anderen bringen lässt. Die Start-Stopp-Automatik – optional über Stromzangen einzuschalten – hält die Betriebskosten niedrig und schraubt den Verschleiß der Kohlebürsten auf ein Minimum. Die beiden Anschlüsse für die Schweißbrenner sind unabhängig voneinander steuerbar. Und die Abreinigung ist zu 100 % automatisiert. Sie müssen sich also nicht um die tägliche Reinigung des Filters kümmern, denn die aufgefangenen Partikel werden mithilfe eines Druckluftimpulses ausgeblasen und fallen in eine Dust Box, einem Staubsammelbehälter mit Schublade. Diesen können Sie bei Standardbetrieb einfach täglich leeren, was Ihnen Zeit und Kosten durch Ausfall des Geräts erspart.

3 große Vorteile, die den Unterschied machen

  • Sie können bis zu zwei Brenner anschließen
  • hohe Absaugleistung, weil 2 x 0,8 KW-Motoren
  • 100 % automatische Abreinigung, während des gesamten Schweißprozesses

Mehr Informationen zu xFUME VAC ADVANCED auf unserer Website!

xFUME VAC PRO – der Champion unter den Rauchgas-Absaugsystemen

Wer ein besonders starkes Rauchgas-Absauggerät sucht, ist mit dem xFUME VAC PRO optimal ausgestattet. xFUME_VAC_PRO_actionDieses Gerät hat so viel Power, dass es sogar über eine Distanz von bis zu 30 Metern volle Leistung bringt – und das für bis zu vier Brennersysteme!

Dieser Champion unter den Rauchgas-Absaugsystemen – an das übrigens ganz einfach über unser xFUME ROBO Absaugkit die Roboterbrenner ABIROB® A 500, W 500, W 600 und W 652 hervorragend passen, sich aber auch Brenner anderer Hersteller leicht anschließen lassen – sollte bei keinem Roboterarbeitsplatz fehlen. Wenn keine zentrale Absaugung vorhanden ist, ist das xFUME VAC PRO ein Muss für manuelle und Roboterschweißarbeitsplätze: 24-Stunden-Dauerbetrieb sind für ihn genauso selbstverständlich wie die automatische Filterreinigung. Außerdem hat dieses Gerät keinen Bürstenmotor, sondern einen Seitenkanalverdichter, der besonders langlebig und zusätzlich wartungsarm ist. All das spielt den Anforderungen beim Roboterschweißen zu, denn der xFUME VAC PRO läuft und läuft und läuft ...

Mehr Informationen zu xFUME VAC PRO auf unserer Website!

Gut zu wissen: Eine W3-Version aller drei xFUME VAC-Geräte wird voraussichtlich ab Sommer 2020 ebenfalls verfügbar sein.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Wenden Sie sich gerne an uns.

Themen: Gesundheit & Sicherheit

Zuletzt Veröffentlicht

Abonnieren Sie hier!